Donnerstag, 25. Juli 2013

Haarverlängerungsmethode: Microringe

Erfahrungsbericht von Nadia


Haarverlängerung mit Microringen
Microringe sind eine wunderbare Erfindung für Extension Liebhaber. Sie sind ähnlich zum Tragen wie die Bondings (Keratin-Bonding), nur werden sie ohne Hitze angebracht.

Microringe sind kleine weichmetall Ringe die genau gleich wie die Bondings 1 cm bis 1,5 cm entfernt von der Kopfhaut befestigt werden. 

Zum Schlafen sind sie genauso wie die Bondings, ein bis zwei Tage ist es ungewohnt darauf zu schlafen - aber man gewöhnt sich schnell daran.

Es kann genau gleich wie bei den Bodings die ersten paar Tage leichte Kopfschmerzen verursachen, es kann auch ein leichter Juckreiz auftreten. Diese Nebenwirkungen sind von Mensch zu Mensch verschieden.

Nach ein paar Tage sind sie angenehm zum Tragen und man kann dann wirklich Freude an der Microring Haarverlängerung oder am der Verdichtung haben.

Ich empfehle die Microring Methode aber nicht an Kundschaft, die extrem weiches, dünnes, feines oder strapaziertes Haar hat, weil sonst die Microringe schnell rausrutschen. Der Halt ist nicht so gut wie bei der Bonding Methode.

Microringe sind eine gute Alternative zu den bewährten Bondings- jedoch ist der grösste Teil unserer Kundschaft ein Fan von normalen Bondings - flach und fast unsichtbar.

Viel Spass mit eurer Haarpracht, bis bald, Nadia
wir

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen